Video Streaming Dienste für Kinder – Amazon, Netflix oder doch Disney+?

Durch die ganze Corona Epidemie hatte man plötzlich viel Zeit, jeden Tag die gleichen Brettspiele wurde langweilig und auch die Hausaufgaben waren irgendwann fertig. So kam ich dazu, mich mit Amazon Prime Video, Netflix und Disney Plus näher zu beschäftigen. Aber welcher taugt wirklich etwas für die Kinder?

Es war ein Freitag im März, um genau zu sein war es sogar ein Freitag der 13.te. Die Bundesregierung um Angela Merkel hat beschlossen Schulen und Kitas komplett dicht zu machen. Corona hatte uns fest im Griff, die Infektionszahlen stiegen. Es war mit Sicherheit der richtige Schritt, dass öffentliche Leben herunterzufahren. 

Aber viele Eltern, wie auch wir, standen plötzlich vor Aufgaben, mit denen wir in diesem Umfang noch nie betroffen waren. Klar, immer wieder ist mal ein Kind krank und einer muss zu Hause bleiben – aber jetzt war alles anders. Niemand konnte Vorhersagen wie lange es so bleiben wird. 

Neben vielen Hausaufgaben, die nach und nach per E-Mail rein kamen, vielen gemeinsamen Familienspielen und anderen Experimenten, wurde es mit der Zeit nötig, sich ein wenig nach anderen Unterhaltungsprogrammen umzusehen.

Da das Fernsehprogramm für Kinder mehr oder weniger eintönig wurde, fing ich an mich mit Video-Streamingdiensten zu beschäftigen. Amazon Prime Video besaß ich bereits, aber Netflix und den neue Sender Disney Plus wollte ich mir mal genauer ansehen – schön, dass Gratismonate angeboten wurden. 

Mittlerweile und das nicht nur wegen der Kids, habe ich bei allen drei Video-Streaming Anbietern ein kleines Abo abgeschlossen. Auch um es für euch weiter testen zu können. Denn wir wollen euch schließlich unseren persönlichen Sieger für Kinderserien und -filme hier vorstellen.

Meine persönliche Meinung zu den einzelnen Streamingdiensten

Amazon Prime Video ist in der Prime Mitgliedschaft von Amazon inkludiert. Das ist schon mal für viele ein großer Vorteil, denn es fallen erstmal keine weiteren Gebühren an, sofern man Prime Kunde ist. Die Auswahl an Filmen und Serien für Kinder ist ordentlich. Die Minions, Lego, Bibi & Tina – es wird einiges geboten. Was mich allerdings sehr gestört hat, teilweise werden kostenlose Prime Filme und Serien plötzlich aus dem Prime Programm genommen und kosten dann plötzlich Geld. Das erklärt mal einem 5-jährigen das seine geliebte Serie plötzlich nicht mehr da ist, bzw. Geld kostet. Teste jetzt mit deinem 30-tägigen gratis Monat.

Netflix ist einer der großen Streamingdienste, ich glaube sogar der beliebteste derzeit. Wie ich finde nicht ohne Grund. Er bietet eine großartige Auswahl für die Kids und auch für die Väter an. Was ein großer Pluspunkt von Netflix im Gegensatz zu Amazon Prime Video ist: Es ist alles, wirklich alles, was das Kind anklickt auch kostenlos verfügbar. So entgeht man schon mal einer kleinen Kostenfalle.

Disney Plus ist der neueste Anbieter der Video-Streamingdienste. Meine Frau ist absoluter Disney Fan, so war schnell klar, Disney+ muss auch in unser Wohnzimmer. Was tut man nicht alles, um den Haussegen im Gleichgewicht zu halten. Der Sender ist grandios, alle schönen Disney Filme, Marvel & Star Wars Filme sind dort verfügbar. Mein Sohn hat endlich seine geliebten Mickey Maus Serien zurück. Auch hier keine Kostenfallen, wirklich alles gratis was auszuwählen ist.

Mein Fazit nach ausgiebigen Kinderfilm und -serien Marathons

Platz 1 bekommt Netflix von mir verliehen. Aufgrund seiner durchweg tollen und breiten Auswahl an verschiedensten Kinderserien und Filmen. Und was auch nicht ganz unwichtig ist, aber nicht in diese Bewertung mit eingeflossen: Es sind auch großartige Serien und Filme für die Väter dabei – alles kostenlos im Monatsabo.

Platz 2 auf meiner persönlichen Liste ist definitiv Disney Plus geworden. Ich habe vorher nicht erwartet wie viele großartige Serien und Filme für Kinder es von Disney gibt. Viele davon kennen wir noch aus unserer eigenen Kindheit. Ich war total begeistert als ich Herbie entdeckte – kennst du den kleinen weißen Käfer auf Tour auch noch?

Platz 3 und damit am Ende meines Vergleiches, landet Amazon Prime Video. Es sind viele Serien und Filme vorhanden, ohne Frage eine gute Auswahl. Aber mich persönlich stört es sehr, wenn eine kostenlose Serie plötzlich Geld kostet. Was mich außerdem stört ist, dass die Kinder auch Film- und Serienwerbung nicht jugendfreie Inhalte sehen können. Anklicken und letztlich schauen können Sie es nicht, da man einen Jugendschutzcode einstellen kann. Aber ich finde es nicht schön, wenn Kinder düstere Werbebilder von Erwachsenen Sachen sehen können.

Welcher nun der beste Streamingdienst für deine Kinder ist, kann ich dir nicht sagen. Aber ich hoffe durch meinen Einblick konnte ich dir in der Welt des Streamens ein wenig weiterhelfen. Übrigens bieten die Anbieter meistens immer eine kostenlose 30-tägige Mitgliedschaft an.

Weitere Artikel & Beiträge zum Thema
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Das könnte dich auch interessieren
PapaSeite.de - Von Vätern für Väter

Besuche uns auch bei Facebook!